Mikrobohrungen

Mikrobohrungen

Mit Mikro-Funkenerosion (ECDM) und elektrochemischen Bohrungen können wir Ihnen extakt definierte Bohrungen im µ-Bereich anbieten.

Voraussetzung für die Bearbeitung der Werkstoffe ist Ihre elektrische Leitfähigkeit.
So können neben Stahl, Messing und Aluminium auch Titan, Platin, Cobalt, Nickel, Molybdän und leitende Keramiken bearbeitet werden.

 

Nachbearbeitung von Bohrungen mit ECM

Je nach Anwendungsfall werden trompeten- oder trichterförmige Aufweitungen von Bohrungen hergestellt.
Ausserhalb der Bohrung findet nur geringer Abtrag in Form von elektrochemischem Glänzen statt.

 

Elektrochemische Herstellung von trompeten-förmigen Öffnungen bei Bohrungen

ECM-Bearbeitung: Elektrode bleibt außerhalb des Werkstückes

Ergebnis: Aufweitung bis tief ins Werkstück hinein

 

 

Kalibrierung von mehreren Bohrungen am Beispiel einer Einspritzdüse

Eine niedrige Durchflussrate führt zu erhöhtem Abtrag. Deshalb lassen sich mit diesem Verfahren mehrere unterschiedlich grosse Bohrungen in ihrem Durchfluss angleichen.

ECM Bearbeitung einer Einspritzdüse

ECM-Bearbeitung einer Düse mit unterschiedlichen Bohrungen

ECM Bearbeitung einer Einspritzdüse



Ergebnis: Gleicher Durchfluss bei allen Bohrungen